Aktuelles

Veranstaltungen

Samstag, 04. April 2020
11:00 Uhr
Lungenemphysem-COPD – Vortrag "Hilfsmittel präsentieren und erklären"
Artikel lesen
Shadow
Aktuelles

Aktuelles

Unser Umgang mit der Corona-Pandemie - Ein Brief des Brücke-Vorstands

Sehr geehrte Damen und Herren, mit diesem Schreiben informiere ich Sie – die Angehörigen und...

Artikel lesen
PEKiP: Neue Mutter-Baby-Kurse im Therapiezentrum Kiel

Das Prager-Eltern-Kind-Programm, kurz PEKiP, ist ein Konzept für die Gruppenarbeit mit Eltern und...

Artikel lesen
Shadow

Therapiezentrum Kiel
Im Brauereiviertel 5 
24118 Kiel

Wave

Interdisziplinäre Frühförderung (IFF)

Die interdisziplinäre Frühförderung bietet pädagogische und therapeutische Maßnahmen für Kinder mit Entwicklungs- oder Verhaltensauffälligkeiten und für solche, die von einer Behinderung betroffen oder bedroht sind. Wir begleiten Sie und ihr Kind bei Bedarf von der Geburt bis zum Schuleintritt und unterstützen zusätzlich durch beratende Gespräche.

Das gemeinsame Förderkonzept soll ganz auf die Bedürfnisse und den Entwicklungsstand Ihres Kindes ausgerichtet sein und im weiteren Förderverlauf aufeinander abgestimmt durchgeführt werden. Diese Hilfe aus einer Hand hat den Vorteil, dass die Förderung nach einem fachlich und methodisch aufeinander abgestimmten Förder- und Behandlungsplan erfolgt. Sie und Ihr Kind müssen für die Behandlung und Förderung Ihres Kindes nicht verschiedene Fachdienste aufsuchen.

Wie bekommt man diese Frühförderung?

  • Überweisung durch einen Kinderarzt
  • Offenes Beratungsangebot: Gespräch über das Anliegen der Eltern, die bisherige Entwicklung des Kindes, Beobachtungen und Fragen der Eltern. Informationen über Interdisziplinäre Frühförderung.
  • Bei Bedarf und nach Absprache: weitere Termine zur pädagogisch-psychologischen Eingangsdiagnostik und zur ärztlichen Diagnostik
  • Besprechung der Auswertung der Eingangsdiagnostik und des Förder- und Behandlungsplanes mit den Eltern.

Nach ausführlicher Diagnostik mit der Amtsärztin der Stadt Kiel und unseren Heilpädagogen wird in zusätzlicher Absprache mit einem Mitarbeiter der Kinder- und Jugendhilfe ein individuelles Behandlungsprogramm entworfen. Hierzu gehört eine heilpädagogische Leistung sowie mindestens eine therapeutische Leistung (Physiotherapie, Ergotherapie oder Logopädie). 

Finanziert werden die Leistungen über die Krankenkassen und Sozialhilfeträger der Stadt Kiel.

Hier finden Sie außerdem einen Flyer zu den Pekip Kursen. 

 

Diese Website verwendet Cookies.

Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.